PKW Mobilität von morgen - Batterie und Brennstoffzelle

Um bei der PKW Mobiltät die Entstehung von CO2 zu minimieren, werden gegenwärtig zwei technische Schwerpunkte gesetzt. Dies sind zum einen die rein Strom-betriebenen Batteriefahrzeuge und zum anderen Fahrzeuge mit Strom-erzeugenden Brennstoffzellen auf Basis von Wasserstoff H2.

Das Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme ISE aus Freiburg hat in 2019 eine Untersuchung über Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge mit Reichweiten über 300 km durchgeführt. Nachfolgend kann diese Studie eingesehen werden.

Treibhausgasemissionen von Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeugen >>>>>>>>

Die Anwendungsbereiche von dem Energieträger Wasserstoff sind vielfältig - in Deutschland werden erste asiatische PKW angeboten, die deutschen Hersteller wie Daimler, BMW,  Audi stellen Modelle vor.

Bei den schienengebundenen Zügen liegt die französische Fa. Alstom vorne, das Modell iLint wird immer mehr auf nicht elektrifizierten Strecken als Ersatz für bisherige dieselbetriebene Regionalzüge eingesetzt.

Mobilität - Aktuelle Beispiele

Schienengebundene Fahrzeuge

Alstom ersetzt in neuen Zügen Diesel durch Wasserstoff >>>>>>>

Spiegel Erster Wasserstoffzug nimmt Betrieb auf >>>>

RMV ersetzt im Taunus 27 Dieselzüge durch Züge mit Brennstoffzellen >>>>>

Busse

Köln hat 30 Busse beauftragt >>>>>>>>

Busse Van Hool mit Brennstoffzelle >>>>>>

PKW

Beispiel Audi Werlte >>>>>>>

Beispiel Toyota Mirai - Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle >>>>>>

Partner Anzeigenteil

RA Angelika Majchrzak-Rummel

Referenzen Kurzinfo

Referenzobjekt 2012-011

 

Filiale Büchenbach der Raiffeinsenbank Roth-Schwabach. Das Gebäude hat Misch-Nutzung, da sich neben der Bankfiliale auch einige Miet-Wohnungen im Gebäude befinden.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok