Wie ist er setzt sich zusammen ?

 

Als Endkunde müssen folgende Anteile am Strompreis an den Stromlieferanten bezahlt werden

 - Mehrwertsteuer  z.Zt. 19 %

  ca. 3,200 ct pro kWh

 - Netznutzung (z.B. Schwabacher Stadtwerke)

  5,900 ct pro kWh

 - Konzessionsabgabe (z.B. Stadt Schwabach)

  1,590 ct pro kWh

 - Stromsteuer

 2,050 ct pro kWh

 - EEG-Umlage (ab 2016)

 6,354 ct pro kWh

 - KWK-Abgabe

 0,445 ct pro kWh

 - Erzeugungspreis

 x,xxx ct pro kWh

Bei einer Eigenproduktion von Strom z.B. mit einer Kraftwärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) reduziert sich der Preis um die Anteile Netznutzung, Konzessionsabgabe, Stromsteuer, EEG und Mehrwertsteuer.

Stand Sept. 2016 ist der Regierungsentwurf des KWKG-2016 beschlossen. Danach werden voraussichtlich folgende Änderungen für BHKW bis 50 KWel eintreten:

Blockheizkraftwerke zur Gebäudeenergieversorgung im Leistungsbereich bis 50 kW erhalten den KWK-Zuschlag (für jede erzeugte Kilowattstunde) nicht mehr über 10 Jahre hinaus, sondern verlieren die Zuschlagsberechtigung nach 45.000 Stunden. Der Zuschlag für selbst verbrauchten Strom soll noch 4 Cent je kWh betragen (bisher 5,41) und der in das öffentliche Netz eingespeiste Strom soll einen Zuschlag von 8 Cent je kWh erhalten.

Die Energiesteuer wird wie bisher für Brennstoffe Gas, Öl rückerstattet.

Lesen Sie mehr in der  BHKW Infothek

Partner Anzeigenteil

Das Energiebündel Roth - Schwabach e.V.

Referenzen Kurzinfo

Referenzobjekt 2012-001 Mehrfamilienhaus mit gewerblicher Nutzung (43 WE) in Schwabach Weißenburger Str. / Bahnhofstr.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok