Angebot

Die geplante Investition Ihrer neuen Strom erzeugenden Heizung - insbesondere wenn eine  Ersatzbeschaffung kurzfristig notwendig wird - unterstützt unser Partner Raiffeisenbank Roth-Schwabach durch attraktive Konditionen und einfache, rasche  Abwicklung der Finanzierung.

Für größere Immobilen bietet die Wärme-Strom-Gemeinschaft eG  - nach Erhebung der Eingangsparameter - abhängig von dem Wärme- und Strombedarf der Immobilie, das Modell Contracting. Dabei wird die Wärme-Strom-Gemeinschaft eG Eigentümer und Betreiber der Strom erzeugenden Heizung und liefert sowohl Wärme als auch Strom zu guten Konditionen.

Zur Erhebung der Eingangsparameter >>>

Zum Kontakt der Wärme-Strom-Gemeinschaft eG >>>

Für spezielle Projekte im breiten Spektrum der Maßnahmen zur Energieeinsparung bietet die Wärme-Strom-Gemeinschaft eG individuell und flexibel gestaltete Geschäftsmodelle an. Besuchen Sie unsere Seiten zum Thema Geschäftsfelder.

Zu den individuellen Lösungen >>>

Ein Grundprinzip von Anlagen mit Kraftwärme-Kopplung besteht aus der Umwandlung von Energieträgern (Brennstoffen: Öl, Gas, Holz, ...) mithilfe eines Verbrennungsmotors in Wärme und Kraft.

Beim Auto und konventionellen Großkraftwerken (Braunkohle, Steinkohle, ...) wird der Anteil Wärme i.d.R. nicht genutzt und geht somit sinnlos verloren.

Der Anteil Kraft wird beim Auto in den mechanischen Antrieb umgesetzt. Bei Strom-produzierenden Maschinen wird der angekoppelte Generator angetrieben und somit Strom erzeugt.

Der wesentliche Vorteil der lokalen Strom-produzierenden Maschinen (KWK-Anlagen, BHKW) liegt also darin, dass die gleichzeitig erzeugte Wärme in unmittelbarer Nähe zum Produktionsort genutzt werden kann. Zusätzlich werden Übertragungsverluste der langen (Strom-)Transportwege vermieden. 

Was sagt Wikipedia dazu >>>

Definition Brennwert:

Ist die auf die Brennstoffmenge bezogene Energie, die bei vollständiger Verbrennung frei wird, wenn das Abgas auf Bezugstemperatur 0°C zurückgekühlt wird.

Definition Heizwert:

Ist die auf die Brennstoffmenge bezogene Energie, die bei vollständiger Verbrennung frei wird, wenn das Abgas auf Bezugstemperatur 0°C zurückgekühlt wird, der Wasserdampf im Abgas aber Dampfförmig bleibt.
Der Unterschied zwischen Brennwert und Heizwert wird durch die Kondensationsenthalpie des Wasserdampfes gebildet. Somit ist der Unterschied abhängig von dem Anteil an Wasserstoff im Brennstoff.

Tabelle Beispiele für Brennwerte-Heizwerte:

 

 

Kurz-Beschreibung folgt

Seit September 2015 müssen alle Energieerzeuger bzw. wandler mit einem Geräte-Energielabel versehen sein.

Werden unterschiedliche Geräte zu einer Anlage kombiniert, muss der Errichter (das Fachunternehmen) ein Anlagen-Energielabel für die Gesamtanlage anhand der verwendeten Geräte erstellen (lassen).

EU - Energy efficient products >>>

Beispiele für Geräte und Anlagen Energielabel >>>

Beispiel: Das Effizienzhaus online >>>

Beispiel: Gasvergleich - neues Energielabel für Heizungen >>>

Sie haben ein Mehrfamilienhaus ?

Sie haben eine ältere Heizungsanlage ?

Sie wollen bei der Erneuerung sowohl für den Klimaschutz als auch für Ihre Wirtschaftlichkeit was tun ?

Wir haben die Lösung für Sie parat:

Effiziente Heizungstechnik und ein Mini-BHKW mit 5,5 KW elektrischer Leistung !

Beispiel:
Ihr Jahreswärmebedarf liegt bei 100.000 kWh (entspricht ungefähr 10.000 m3 Gas oder 10.000 l Öl)
Mit einem Mini-BHKW kann man nebenbei ca. 25.000 kWh Strom auf Basis des jeweils aktuellen Gaspreiseses produzieren.

Wir bieten Ihnen hierfür das Produkt Dachs gerne an. Vereinbaren Sie eine Termin mit uns.

Wärme-Strom-Gemeinschaft eG, GnR309 Nürnberg
Südliche Ringstr. 17
D-91126 Schwabach
Germany
Tel.:                    +49 9122 171 309
FAX:                    +49 9122 81 460

Die WSG bietet Ihnen an im Rahmen eines ersten Gespräches Ihnen einen ersten Überblick der unterschiedlichen Möglichkeiten zu geben.

Damit das Gespräch für beide Seiten so effizient wie möglich ist, bitten wir Sie den nachfolgenden Erfassungsbogen vor dem Gesprächstermin auszufüllen und soweit möglich auch der WSG im Vorfeld zuzusenden.  

Damit das Gespräch für beide Seiten so effizient wie möglich ist, bitten wir Sie den nachfolgenden Erfassungsbogen vor dem Gesprächstermin auszufüllen und soweit möglich auch der WSG im Vorfeld zuzusenden.  

Der Erfassungsbogen kann als PDF-Datei heruntergeladen werden: Erfassungsbogen-Energiesparprognose mit KWK-Anlage ...

Sollten Sie dabei Probleme haben, fordern Sie den Erfassungsbogen bitte bei uns direkt an.

Hierfür können Sie unser Kontaktformular verwenden.

Vom Ein- bis Mehrfamilienhaus

Strom selber machen - mit der Heizung im Keller

Zusätzlich zu unserem bisherigen Angebot im Bereich der Mehrfamilienhäuser, Gewerbe, Schulen und mehr mit den Produkt Dachs ...

Domaininhaber

... können wir Ihnen zusätzlich für den Bereich der 1 - 2 Familienhäuser mit dem Produkt Dachs Stirling eine stromerzeugende Heizung auf Basis Gas- Brennwert-Technik mit integrierten Generator für 1 KWel Leistung anbieten.

Weitere Produkte auf Anfrage.

Partner Anzeigenteil

Mode Frenzel

Referenzen Kurzinfo

Referenzobjekt 2012-008 Edeka Markt Schwabach Nördlinger Str. 44

Projektbeschreibung:

Die bestehende Heizungsanlage NT-Kessel 144KW wird um eine KWK-Anlage auf Basis von zwei Blockheizkraftwerken (BHKW) vom Typ Dachs G5.5 mit Kondensor erweitert. Mit dieser modernen "Strom erzeugenden Heizung" wird mit hoher Effizienz Wärme und Strom für die EIgenversorgung des Edeka Marktes produziert.

Herr Roland Krawczyk Betreiber des Edeka Marktes sieht in der Nutzung der KWK-Technik eine sehr gute Ergänzung zu seinen Photovoltaik-Anlagen (PV). Diese PV-Anlagen liefern überwiegend im Sommer tagsüber Strom. Im Winter fehlen diese Erträge.

Die KWK-Anlage ergänzt die sommerliche Strom-Eigenproduktion der PV-Anlagen im Winterhalbjahr durch die hocheffiziente Stromproduktion parallel zur Wärmeerzeugung

Produktion KWK-Anlage           Plan                        IST (01.06.2016)

  • Laufzeit:                                     11.000 h                         29.600 h
  • Wärmeproduktion                 240.000 kWh                   390.000 kWh
  • Stromproduktion:                   60.000 kWh                   161.600 kWh
  • Nutzung im Objekt:                57.000 kWh                   161.600 kWh
  • Einspeisung:                           3.000 kWh                            0 kWh
  • CO2-Einsparungen                 32.900 kg                       

Termine:
Baubeginn Anbau                 Mitte September 2012
Aufbau KWK-Anlage                             Oktober 2012
Integration Heizungs-
und Stromanlage                              November 2012
Betriebsstart                                          13. Dez. 2012

Pressebericht vom 14.12.2012 >>>

Lageplan:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok